Community aufbauen

Lernen mit dem Erfolgsfaktor Community

F5refresh kennt Vorgehen und Massnahmen, wie eine Community aufgebaut wird im Internet und Intranet.

 

  • Interessengemeinschaft aufbauen
  • Moderieren und mit Regeln steuern
  • Beaufsichtigen und Grenzen setzen
  • Bedürfnisse verstehen und reagieren
  • Vermittler zwischen Community und Firma

 

Aus einer aktiven Community lernen Sie als Unternehmen sehr viel über Interessenten und Kunden und deren Bedürfnisse.

 

Instrumente und Plattformen

F5refresh baut für Sie eine Community auf, aktiviert das Publikum schrittweise, moderiert und begleitet die Inhalte redaktionell. Als Community-Plattform eignen sich verschiedene Instrumente wie FAQ-Seiten, Extranet, Blogs (auch auf C-Level), Forum auf der Website, Diskussions-Plattformen, Facebook-Gruppen, Twitter, LinkedIn und Snapchat.

 

Sicher begleitet zum Ziel

Als praxiserfahrener Social Media Manager weiss F5refresh wie Reaktionen gefördert und die Resonanz positiv verstärkt werden kann. Weiter kann F5refresh mildernd eingreifen, wenn Diskussionen aus dem Ruder laufen. Dazu coacht F5refresh Mitarbeitenden und Management und begleitet von Anfang an im Tandem-Prinzip, falls Sie planen die Rolle intern selbst zu übernehmen. Sie legen das Budget fest für den Aufbau, Monitoring und die Begleitung in der Übergangszeit.


"Sharing is Caring" - Treten Sie als Firma in den Hintergrund und überlassen Sie den Raum Interessenten und Kunden. Teilen Sie ihre Inhalte. Bieten Sie ihnen Zusatznutzen in der Community. Unterstützen Sie ihre Anliegen.


Lernen, was Interessenten und Kunden beschäftigt

Als Teil der Community, erfahren Sie mehr über Anliegen, Bedürfnisse, häufige Fragen und Probleme und gewünschten Lösungen ihrer Interessenten und Kunden. Lernen Sie daraus für neue Services und Produkte. Entwickeln Sie diese gemeinsam mit ihren Kunden weiter. Bekommen Sie ein besseres Gespür für Bedürfnisse und Zielgruppen. Identifizieren Sie sich mit ihren Kunden. 

 

Durch das Teilen von Inhalten von Kunden, Interessenten und Fans entsteht ein Hebel-Effekt auf ihre Marke. Dies führt zu mehr Interaktion und Aufmerksamkeit. Firmen wie Red Bull, BMW und Netflix teilen intensiv Inhalte ihrer Follower z.B. auf Instagram. Sehr viele Marken arbeiten für die positive Wahrnehmung mit Social Influencer zusammen.

 

Input für Strategien und Konzepte

Knüpfen Sie an bestehende Kampagnen und digitale Strategien an und lassen sie diese in Social Media Beiträge und die Interaktion mit der Community einfliessen. Messen Sie Aktion und Reaktion, testen Sie die Resonanz. Entwickeln Sie daraus ihre Konzepte weiter. So schaffen Sie eine Win-Win-Situation. 

Lob und Kritik

Resonanz  ist nicht nur Lob. Rechnen Sie auch mit Kritik. Wenn Sie diese als Anregung verstehen, wie Sie ihre Services und Leistungen verbessern können, gewinnt ihr Unternehmen an Profil und Transparenz den Kunden gegenüber. Kritik ist mit Fingerspitzengefühl zu behandeln. Es empfiehlt sich, mögliche Fälle gemeinsam theoretisch durchzugehen und sich einig zu sein, über die Bandbreite der Lösungen, die mit der Firmenpolitik im Einklang stehen müssen.


Belohnen Sie das Engagement von Interessenten und Kunden. Seien Sie dankbar für Lob und Kritik.


Starten Sie ihre Community

Lassen Sie sich beraten und erfahren Sie, was gutes Community-Management ausmacht.