Fakten und Zahlen

Social Media ist nicht neu

Social Media Fakten
  • Facebook gibt es in dieser Form seit 13 Jahren
  • Youtube seit 12 Jahren
  • Twitter seit 11 Jahren
  • Instagram seit 7 Jahren
  • Snapchat seit 6 Jahren

 

Facebook & Instagram

Facebook zählt täglich weltweit 1,9 Milliarden aktive Nutzer. Davon 349 Millionen in Europa. In der Schweiz wächst die Anzahl Nutzer relativ konstant jährlich um etwa 6 Prozent. Die Mehrheit der weltweiten Benutzer - rund 1,2 Milliarden -  verwenden Facebook ausschliesslich mobil.

  • Weltweit nutzen 65 Millionen Unternehmen Facebook Pages
  • 5 Millionen Unternehmen haben einen Instagram Business Account
  • Instagram hat weltweit 200 Millionen täglich aktive Nutzer
  • In Deutschland kommt Instagram auf etwa 9 Millionen Nutzer (2016)

 
Aktuelle Zahlen von Facebook in der Schweiz (Q4 / 2017):

  • 3,8 Millionen nutzen Facebook in der Schweiz aktiv, davon 2,9 Millionen täglich.

Facebook ist die Plattform mit der längsten Nutzungsdauer pro Tag mit 50 Minuten. Geschlagen wird die Social Media Plattform nur noch von Gaming-Konsolen, dicht gefolgt von Mobile Games. Die Verweildauer auf Snapchat liegt bei 30 Minuten und auf Instagram bei 21 Minuten. (Quelle: Kleiner Perkins Internet Trends 2017)

 

Die Golden Agers (55+) machen mit!

Die am stärksten wachsende Gruppe auf Facebook ist immer noch die der über 50-Jährigen. Die Altersgruppe der "Golden Agers" hat bezüglich Social Media stark aufgeholt. Tatsächlich altern die Plattformen mit ihrem Benutzerkreis mit. Mit den Jahren steigt die Kommerzialisierung der Plattformen und damit die Erwartungshaltung der Benutzer, dass Sie mit ihrer Firma auch präsent sind.

  • Die grösste aktive Gruppe auf Facebook ist 30-49 Jahre alt
  • Fast ein Drittel der Facebook-Nutzer sind zwischen 20 und 29 Jahre alt

Twitter

Die Social Media Plattform Twitter wird nicht nur vom amerikanischen Präsidenten Donald Trump aktiv genutzt, sondern weltweit von 328 Millionen Nutzern pro Monat (Q1 2017). 2014 waren es noch 225 Millionen. Auch hier sind die Nutzerzahlen gestiegen. Gegenüber Facebook bleibt Twitter aber ein Leichtgewicht mit etwa 12 Millionen aktiven Nutzern in Deutschland (2016). Die Nutzerzahlen von Twitter schwanken je nach Quelle stark.

 

In Deutschland und Grossbritannien hat Snapchat mehr aktive Nutzer als Twitter.


Social Media ist nicht nur Facebook, Twitter, Snapchat, Instagram, Whatsapp, Pinterest oder Google+.

Denken Sie an digitale Business-Netzwerke wie Xing und LinkedIn. Auch dort werden Inhalte, Firmen- und Branchen-News immer stärker genutzt und geteilt.


Jugendliche stehen auf Video

Snapchat ALS exklusiver Club

Auf Snapchat sind weltweit täglich 100 Millionen Nutzer aktiv (01/2017). Mit etwa 9 Millionen aktiven Nutzern in Deutschland (2016).

 

Videos mit und ohne Ton

60% der Nutzer hören sich die Snaps (kurze Videos) mit Ton an, im Gegensatz zu Facebook, wo sich über 80% der Benutzer die Videos ohne Ton anschauen. Kein Social Media Tool weist eine höhere Interaktionsrate und Loyalität der Follower aus, als Snapchat. Die Nutzer wählen die Beiträge selbst aus und entscheiden, ob sie die Snaps anschauen durch aktives Aufrufen. Im Gegensatz zu den anderen Social Media Apps, gibt es keinen Desktop-Zugang zu den Beiträgen, sondern Snapchat kann nur mobil genutzt werden. Ausserdem gibt es keine "Gefällt mir" / Like-Funktion. Bekannte deutsche Influencer kommen auf mehrere hunderttausend Views pro Snap.

 

Werben Sie auf den Quadratmeter genau

Unternehmen können mit eigenen Geofiltern auf den Quadratmeter genau werben. Das ist ideal für Events, Festivals und besonderen Aktionen, die ein junges Publikum ansprechen sollen. Die Snapchat Spectacles Brille überzeugt die Zuschauer mit dem Live-Effekt: Die Follower sehen die Welt "live" durch die Augen des Betrachters. Die Beiträge werden in einem runden Format gefilmt, das mehr unseren Sehgewohnheiten entspricht, als das eckige Format, das noch von der Fotografie stammt. Beim Anschauen kann das Handy um die eigene Achse gedreht und bewegt werden.

 

Deutsche Medien ziehen nach

In Deutschland sind dieses Jahr erstmals deutsche Medienunternehmen auf der Discover-Seite von Snapchat vertreten (z.B. Bild und Spiegel-Online). Snapchat investiert zurzeit viel Geld in Europa. Vermutlich werden solche Channels aufs ganze DACH-Gebiet ausgeweitet. Weiter sind deutsche Unternehmen aktiv auf Snapchat, wie Neckermann Reisen, der ADAC, H&M, ZDF und der Flughafen Stuttgart, der über Ausbildungsstellen am Flughafen informiert und Lernende über Snapchat anwirbt.

 

In den USA hat z.B. der Senator John McCain einen Snapchat-Account, um junge Wähler zu erreichen. Dort nutzen 18% der Social Media User Snapchat (01/2017). Täglich werden 41% der 18 bis 34-Jährigen Nutzer erreicht. 71% der Snapchat-Nutzer sind jünger als 34.

 

Snapcode von @SenJohnMcCain
Screenshot des Twitter-Accounts von John McCain

Seien Sie auf den Plattformen präsent, wo ihre Kunden und Interessenten täglich viel Zeit verbringen und sich regelmässig informieren. Bewerben Sie dort Aktionen und Events. Bauen Sie eine Community auf


Social Media Facebook Trend

Welche Plattformen sind für ihr Unternehmen wichtig?

Starten sie strategisch überlegt! Seien Sie dort aktiv, wo sich ihre Kunden und Interessenten aufhalten.

 

Aber legen Sie zuerst ihre Kommunikationsziele strategisch fest und überlegen Sie, was Sie erreichen wollen und wen, dann wählen Sie die passenden Kanäle aus. Entscheiden Sie sich für Qualität statt Quantität. 

 

F5refresh ist ihr Partner für Social Media in der Ostschweiz - St. Gallen und Speicher:

Kontakt aufnehmen

 

 

Lesen Sie, wie andere Unternehmen von Social Media profitieren.